Kunsthof


Die Kunsthofpassage oder kurz einfach nur “Kunsthof” genannt, sind genau genommen mehrere miteinander verbundene Höfe inmitten der Dresdner Neustadt.

Zwischen Alaun- und Görlitzer Str. erstreckt sich ein mehrere hundert Quadratmeter großes  Areal, dass sich Gewerbetreibende und dort Wohnende teilen. Die Höfe leben durch diese Symbiose.

Irgendwann 1997 hatte die Geschichte angefangen. Anfangs war da nur die Idee. Ein denkmalgeschütztes Haus sollte saniert werden. Es stellte sich aber zwangsläufig die Frage, was geschieht mit dem Hinterhof? Etwas Besonderes musste her, etwas Einmaliges.

 


Hof der Tiere
Auf grüner Hauswand entstand ein in Sandstein gehauener Streifzug durch die Savanne – Giraffen, Affen, Büffel laden zum Entdecken ein. Nehmen Sie sich beim Kaffee Zeit, die Tiere zu betrachten.

Hof der Metamorphosen
Leben ist Veränderung. An den Wänden erfahren Sie in einem Langzeitexperiment die Metamorphose.

Hof der Elemente
In dem den Elementen gewidmeten Hof spielt das Wasser eine zentrale Rolle. Trompetenartige Trichter schlängeln sich über die Hauswand. In jeder halben Stunde ertönt eine „Wassermusik“ . Das Naß ergießt sich durch die Trichter und Auffangbehälter und plätschert in feinen Strahlen auf den Hof.

Hof des Lichts
In diesem zentralen Hof, dem „Performance Hof“ locken Spiegel das Sonnenlicht ins Innere.

Hof der Fabelwesen
Märchenhafte Fabelwesen aus dem Menschen – u. Tierreich, die den Elementen zugeordnet sind schmücken die Wände. Sitzen Sie hier gemütlich beim Wein und genießen Sie die phantastischen Ornamente.